Welcher Feuerlöscher ist der richtige für mich?

Mutter mit Kindern Familie vor brennendem Haus

Jede zweite Minute entsteht ein Brand in deutschen Haushalten. Leider nehmen viele Menschen die Gefahr eines entfachenen Feuers nicht ernst, sodass Wohnungsbrände jährlich über 400 Todesopfer fordern.

Ob ein Kurzschluss des Mehrfachsteckers, eine umgestoßene Kerze oder stark erhitztes Öl in der Pfanne: Ein Brand entsteht sehr schnell und bringt alle Personen in Gefahr, die sich in dessen Umgebung aufhalten.

Aus diesem Grund sind passende Feuerlöscher eine absolute Notwendigkeit für private Haushalt und gewerbliche Einrichtungen, um Sicherheit zu gewährleisten und Menschenleben zu retten.

Mutter mit Kindern Familie vor brennendem Haus

Wenn man sich zum ersten Mal mit dem Kauf eines Feuerlöschers auseinandersetzt, scheint die Wahl des richtigen Modells äußerst kompliziert. Im Grunde musst du jedoch nur drei Dinge beachten:

Um den passenden Feuerlöscher zu ermitteln, muss dir vorher klar sein, welche Art von Brand gelöscht werden soll. Es wird zwischen (A) festem Material, (B) Flüssigkeiten, (C) Gasen sowie (F) Öle & Fette unterschieden. Die folgende Tabelle zeigt übersichtlich welches Löschmittel für welchen Brand geeignet ist.

Brandklasse

Brandart

Beispiele

Löschmittel

Brandklasse A

Feste Stoffe

Holz, Papier, Kohle, Stroh, Textilien, einige Kunststoffe, etc.

ABC-Pulver, Schaum, Fettbrandlöscher

Brandklasse B

Flüssigkeiten bzw. flüssig werdende Stoffe

Benzin, Ethanol, Teer, Wachs, viele Kunststoffe, Lacke, Harz, etc. 

ABC-Pulver, BC-Pulver, Schaum, CO2, Fettbrandlöscher

Brandklasse C

Gase

Erdgas, Methan, Propan, Butan, Stadtgas, Wasserstoff, Ethin

ABC-Pulver, BC-Pulver

Brandklasse F

Speiseöle & -fette

Speiseöle, Speisefette

Fettbrandlöscher

Brände fester Stoffe (Brandklasse A)

Brände fester Stoffe (Brandklasse A)

Feste Stoffe führen bei Bränden oft zu der Bildung von Glut. Jedem Menschen sollte das vom verbrannten Holz im Kamin oder der glühenden Kohle auf dem Grill bekannt sein. Die potenzielle Gefahr eines solchen Brandes besteht sowohl in privaten Haushalten als auch in gewerblichen Umgebungen (Möbel, Vorhänge, etc.). Um hier Sicherheit zu gewährleisten, muss der Feuerlöscher sowohl Flammen als auch Glut bekämpfen und sorgfältig löschen.

Unter diesen Bedingungen eignen sich Pulver-Feuerlöscher (ABC-Pulver) und Schaum-Feuerlöscher sehr gut. Des Weiteren kann jedoch auch ein Fettbrand-Feuerlöscher problemlos verwendet werden.

Brennende Möbel

Unsere Empfehlung: Pulver-Feuerlöscher (ABC-Pulver)

 Umfangreicher Einsatz (Feste Stoffe, Flüssigkeiten, Gase)

 Günstig in Kauf und Unterhalt

 Viele Ausführungen

Brände von Flüssigkeiten & flüssig werdenden Stoffen (Brandklasse B)

Brände von Flüssigkeiten & flüssig werdenden Stoffen (Brandklasse B)

In Bezug auf Brände werden Flüssigkeiten (Benzin, Farben, Lacke, Alkohol, etc.) gleich behandelt wie Stoffe, die durch die Wärmeeinwirkung schmelzen und flüssig werden (Kunststoffe, Wachs, Teer, Harz, etc.). Solche Brände entstehen eher selten in privaten Haushalten, dagegen häufiger in gewerblichen Umgebungen wie Werkstätten, Lackierereien, etc.

Im Gegensatz zu einem Brand fester Stoffe brennt das Feuer ohne die Erzeugung von Glut. Die Flammen dürfen hier unter keinen Umständen mit Wasser bekämpft werden! Stattdessen muss man sie mit dem passenden Löschmittel ersticken.

Bei brennenden Flüssigkeiten können Pulver-Feuerlöscher, Schaum-Feuerlöscher, CO2-Feuerlöscher und auch Fettbrand-Feuerlöscher problemlos eingesetzt werden, um den Brand sicher zu löschen.

Brennender Benzinkanister

Unsere Empfehlung: Pulver-Feuerlöscher (ABC-Pulver)

 Umfangreicher Einsatz (Feste Stoffe, Flüssigkeiten, Gase)

 Günstig in Kauf und Unterhalt

 Viele Ausführungen

Brände von Gasen (Brandklasse C)

Brände von Gasen (Brandklasse C)

Auch bei Gasbränden (Propan, Stadtgas, Erdgas, etc.) entsteht keine Glut. Jedoch besteht die Gefahr eines sich entzündenden Gases nicht nur für gewerbliche Umgebungen, sondern auch private Haushalte, bspw. aufgrund eines Gasherdes.

Brennende Gase sind sehr spezielle Fälle, weswegen hier ausschließlich Pulver-Feuerlöscher zur Bekämpfung der Flammen eingesetzt werden können. Alle anderen Löschmittel sind wirkungslos und sollten nicht für Löschversuche verwendet werden.

Gasherd Gasbrand

Unsere Empfehlung: Pulver-Feuerlöscher (ABC-Pulver)

 Umfangreicher Einsatz (Feste Stoffe, Flüssigkeiten, Gase)

 Günstig in Kauf und Unterhalt

 Viele Ausführungen

Brände von Speiseölen & -fetten (Brandklasse F)

Brände von Speiseölen & -fetten (Brandklasse F)

Speiseöle und -fette, die in Flammen aufgehen, bilden eine ganz eigene Klasse von Bränden. Diese Brandgefahr besteht dabei in allen Küchen, unabhängig davon ob im privaten Haushalt, in einem Restaurant oder in einer Firmenkantine. Es ist kein seltener Fall, dass die Pfanne mit dem heißen Öl für ein paar Minuten auf dem Herd vergessen wird. Durch die hohe Hitze des Speiseöls bzw. -fetts kann es sehr schnell zu einem Brand kommen.

Da Öle sowie Fette flüssig sind, darf auch hier unter keinen Umständen Wasser zur Brandbekämpfung verwendet werden. Ein Brand von Speiseölen & -fetten gilt wieder als ein Sonderfall, weswegen für eine solche Situation spezielle Fettbrand-Feuerlöscher genutzt werden sollten. Diese Feuerlöscher sind ausschließlich für diese Brände entwickelt wurden und stellen das perfekte Löschmittel zur Verfügung.

Brennende Pfanne Fettbrand

Unsere Empfehlung: Fettbrand-Feuerlöscher

  Speziell für Fettbrände entwickelt

  …

  …

 Brandklasse ABrandklasse BBrandklasse CBrandklasse F

Pulver-Feuerlöscher

 

Schaum-Feuerlöscher

  

CO2-Feuerlöscher

 

  

Fettbrand-Feuerlöscher

 

Die ideale Größe des Feuerlöschers ist davon abhängig, unter welchen Umständen dieser eingesetzt werden soll. Die 6kg-Variante eignet sich hervorragend für private Haushalte, da ein kleinerer Feuerlöscher schnell und einfach verwendet werden kann. Aufgrund der enormen Handlichkeit ist ein Feuerlöscher dieser Größe auch für Autos oder kleine Werkstätten ein perfektes Mittel zur Sicherheit. Ein 12kg-Modell weist dagegen eine höhere Löschkraft auf und kann so größere Brände unter Kontrolle bringen. Aus diesem Grund ist dessen Einsatz in gewerblichen Umgebungen sehr üblich.

 

Vorteile

Einsatz

6kg-Feuerlöscher

  Hohe Handlichkeit

  Schneller & flexibler Einsatz

Privat

Gewerblich

12kg-Feuerlöscher

  Mehr Löschkraft

Gewerblich

Bei der Frage, ob man einen Auflade- oder einen Dauerdruck-Feuerlöscher wählen sollte, geht es ausschließlich um die Qualität des Geräts. Da Auflade-Feuerlöscher um einiges moderner als Dauerdruck-Feuerlöscher sind, bieten sie eine deutlich höhere Sicherheit vor Ausfällen. Unsere klare Empfehlung liegt daher bei den Auflade-Feuerlöschern.

Aufladelöscher
Auflade-Feuerlöscher
Bei diesen qualitativ hochwertigen Feuerlöschern, wird das Gas in einer besonders dickwandigen Treibmittelflasche bis zur Inbetriebnahme gespeichert. Da die abzudichtende Fläche sehr klein ist, kann ein Nichtfunktionieren durch Undichtigkeiten so gut wie ausgeschlossen werden.
Dauerdrucklöscher

Dauerdruck-Feuerlöscher
Bei diesen einfachen „Standard-Feuerlöschern“ ist der technische Aufwand weit geringer als bei den Auflade-Feuerlöschern. Das Löschmittel sowie Druckgas sind in einem Behälter untergebracht. Der Behälter steht ständig unter Druck. Da die abzudichtende Fläche relativ groß ist, besteht bei nicht sorgfältiger Wartung die Gefahr von Druckverlust und damit ein mögliches Versagen im Brandfall.

Da dir jetzt klar ist, welche Art von Feuerlöscher du benötigst, fällt dir die Entscheidung nun sicher wesentlich leichter. Dennoch möchten wir dir unsere Empfehlung aussprechen, damit du von unserer jahrelangen Erfahrung profitierst.

Guten Gewissens können wir dir einen Pulver-Feuerlöscher mit ABC-Pulver ans Herz legen. Wie der Name des Löschmittels bereits verrät, ist dieses Modell sowohl für Brände von festen Stoffen, als auch von Flüssigkeiten und Gasen einsetzbar. Das bedeutet, dass du mit nur einem Feuerlöscher sehr viele Brandsituationen unter Kontrolle bringen kannst.

Für den Fall eines Küchenbrandes, bei dem sich Speiseöle bzw. -fette entzünden, empfehlen wir zudem einen Fettbrand-Feuerlöscher bereit zu haben, um auch in einer solchen Situation Sicherheit zu gewährleisten.

Unsere Empfehlung: Pulver-Feuerlöscher (ABC-Pulver)

 Umfangreicher Einsatz (Feste Stoffe, Flüssigkeiten, Gase)

 Günstig in Kauf und Unterhalt

 Viele Ausführungen

 

Unsere Empfehlung: Fettbrand-Feuerlöscher

  Speziell für Fettbrände entwickelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.